Aktuelle Infos

13.11.2018 Kategorie: Allgemeines 2018
Von: uj

Wohnraum qualitätvoll entwickeln

Vortrag von Markus Müller

Der Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg, Markus Müller, hielt vor kurzem auf Einladung der LBU einen öffentlichen Vortrag zur qualitätsvollen Entwicklung von Wohnraum.

Einem Gebäudebestand in Baden-Württemberg von 85% Ein- und Zwei-Familienhäusern stehen 65% Ein- und Zwei-Personen-Haushalte gegenüber. Demographie und Gebäudebestand passen nicht zusammen, so Müller. Knapp 4% der Bevölkerung in Baden-Württemberg seien vom Wohnungsmangel unmittelbar betroffen. Was nach wenig klingt, sind einerseits einige 100 000 Menschen und andererseits zu wenig, als dass der freie Markt es richten könne. Es bedürfe daher einer Mischung aus freiem Markt und sozialem Wohnungsbau, um einer substantiellen Entsolidarisierung der Gesellschaft entgegenzuwirken.

Dabei brauche es eine eigene Lösung für Baden-Württemberg, die Müller als „Querkopf-adäquate Wohnungspolitik“ bezeichnet. Eine Wiederentdeckung der Stadtplanung sei nötig und es gelte, historische Stadtstrukturen zu verstehen und zu erhalten. Einem städtischen Quartier kämen auch soziale Aufgaben zu, die es zu berücksichtigen und zu erfüllen gelte. Projektwettbewerbe mit den Bürgern sollten selbstverständlich sein, so Müller. Ebenso sollte eine Kommune in Hinblick auf zukünftige Entwicklungen grundsätzlich keine strategisch wichtigen Grundstücke verkaufen. Auf Landes- und Bundesebene bedürfe es Anstrengungen, um das Vorkaufsrecht der Kommune zu stärken und eine zweckgebundene Abschöpfung von Bodenwertsteigerungen zu ermöglichen. Auch ein Gestaltungsbeirat zur Schärfung der öffentlichen, städtebaulichen Architektur-Debatte sei ein wichtiges Hilfsmittel.

Viele Fragen aus dem Publikum in einem gut besetzten Museumssaal, aber auch die politische Diskussion zu aktuellen städtebaulichen Projekten zeigen, wie sehr diese Themen die Überlinger Bürgerinnen und Bürger betreffen und beschäftigen.

Die Fraktion LBU/Die Grünen kann sich den Kernaussagen nur uneingeschränkt anschließen und versucht, ihren Teil dazu beizutragen, dass das in der ganz konkreten politischen Umsetzung Berücksichtigung findet.

Fraktion LBU/Die Grünen - Irene Alpes, Ulf Janicke, Marga Lenski, Luisa Randecker, Bernadette Siemensmeyer, Walter Sorms


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz